"Idee 2017": Kreative Köpfe reichen über 40 innovative Geschäftsmodelle ein

Bis zum 25. September hatten angehende Entrepreneure der Region Zeit, ihre Beiträge für den 12. Geschäftsideen-Wettbewerb "Idee" einzureichen. Über 180 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit und beteiligten sich mit 46 Geschäftsideen an „Idee 2017“.

Die eingereichten Geschäftsmodelle decken ein facettenreiches Spektrum ab: Sie stammen unter anderem aus den Bereichen Soziales, Kultur- und Kreativwirtschaft, Softwareentwicklung sowie Dating. Ganz aktuell ist dabei das Thema Digitalisierung. Sie spielt beispielsweise bei der Kundengewinnung eine immer zentralere Rolle.
 
Studierende, Gründungsinteressierte, wissenschaftliche Mitarbeiter und Unternehmer haben sich in den vorausgegangenen Monaten ausgiebig mit der Gründung eines Unternehmens auseinandergesetzt und ihre Ideen zu tragfähigen Konzepten ausgebaut. Unterstützung erhielten dabei durch einen Vortrag des Geschäftsmodellexperten Dr. Patrick Stähler sowie im Rahmen eines Business-Slams durch das Feedback verschiedener Fachexperten.

In den kommenden Wochen werden die eingereichten Ideen gesichtet und vorselektiert. Die besten Teams präsentieren ihre Geschäftsideen Anfang November vor einer Jury, bestehend aus Vertretern der regionalen Wirtschaft. Am 16. November werden die vielversprechendsten Ideen prämiert. Zu gewinnen gibt es neben Startkapital drei Partnerpreise des Bündnisses für Familie Wolfsburg, des InnovationsCampus der Wolfsburg AG und der PierraaDesign Werbeagentur GmbH.