Barrierefreie Strandkörbe

Lotsen für erfahrbare Lebensräume

Logo LoeL

Ein barrierefreier und generationsübergreifender Strandkorb mit Komfort, den jeder nutzen kann, ist die Geschäftsidee der LoeL - Lotsen für erfahrbare Lebensräume. Am Strand ist die Nutzung eines herkömmlichen Strandkorbes für Menschen mit körperlichen Einschränkungen, viel Gepäck oder einer Gruppe oft nicht möglich.

Der barrierefreie Strandkorb aus dem Projekt „Korbrauschen“ zeigt durch seine vielfältigen Zusatzfunktionen, wie einem erhöhten zusätzlichen Sitz, der zu einem (Wickel-)Tisch umfunktioniert werden kann oder auch individuell verstellbare Fußstützen, eine hohe Nutzungsflexibilität.

Seit der Teilnahme am Idee-Wettbewerb haben Luna Baumgarten, Miriam Lockhorn und Saskia Niemöller im Dezember 2014 ein Unternehmen gegründet, um in Produktion gehen zu können. Dazu sind sie eine Kooperation mit dem TourismusMarketing Niedersachsen eingegangen und haben einen Strandkorbbauer gefunden, der ihre Ideen umsetzen kann. Mit der Enthüllung des ersten barrierefreien und generationsgerechten Strandkorbes auf der ITB 2015 durch Olaf Lies ging die Markteinführung einher. Seitdem wurden barrierefreie Strandkörbe für private Nutzer, Vereine und Dienstleister produziert. Mittlerweile hat das Team mehr und mehr Kooperationspartner und Unterstützer gefunden.

„Erholung für ALLE! Mit dem innovativen, barrierefreien und generationsübergreifenden Strandkorb wirken wir einem fehlendem Platzangebot und Nutzungsschwierigkeiten, beispielsweise durch ein (temporäres) Handicap, entgegen. Er bietet durch seine Bauweise Komfort, den jeder nutzen kann. So kann Traditionelles in die Moderne übergehen und dieser innovative Strandkorb wird nicht die letzte Idee von LoeL bleiben!“

 

www.loel-lotsen.de